Warum nicht Beoncé statt Carstensen?

Gerd Rapior ist ein ehrenwerter Journalist, er arbeitet für den NDR, liefert „Tagesschau“ und „Tagesthemen“ landespolitische Berichte zu, die Kollegen in der Landespressekonferenz Schleswig-Holstein wählen ihn zu ihrem Vorsitzenden.

Er interpretiert seinen öffentlich-rechtlichen Auftrag etwas – sagen wir mal – breiter und unkonventioneller als die anderen Sesselfurzer und trainiert die Landes-CDU in Interviewtechnik. Der Ministerpräsident, der CDU-Sprecher und der Landesgeschäftsführer, der Innen- und der Finanzminister, allen bringt Herr Rapior bei, wie man Interviewfragen pariert.In einem Schloss, in dem schon mal die Beatles übernachtet haben, oder – im Falle des Herrn Ministerpräsidenten – auch per Hausbesuch. Für 1200 Euro pro Sitzung.

Gut, nun wird Herr Rapior zwar von den Gebührenzahlern dafür bezahlt, dass er den Politikern Interviewfragen stellt, aber es spricht doch eigentlich nichts dagegen, wenn das alles in einer Hand bleibt, oder? Und für die Binnenkonjunktur ist es auch gut, wenn die NDR-Journalisten ein bisschen etwas dazuverdienen, das kann er ja gleich wieder ausgeben, der Herr Rapior.

Die Kollegen aus der Chefetage des NDR sind da allerdings sehr unlocker. Sie reden von „journalistischer Unabhängigkeit“ und sowas und werfen Herrn Rapior

„gravierende Verstöße des Mitarbeiters gegen arbeitsrechtliche Bestimmungen und Interessen des NDR“ vor. Rausgeschmissen haben sie ihn.

Einen Fehler muss man allerdings Herrn Rapior machen: Hätte er mal lieber Beoncé trainiert, dann würde die lustigere Antworten geben, und Ingo Moce hätte sie nicht erfinden müssen. So hängt nämlich alles mit allem zusammen.

Further Information:

http://www.epd.de/medien_index_72911.html

http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/hamburg/article6933918/Suspendierter-NDR-Journalist-schulte-auch-Carstensen.html

http://www.ndr.de/unternehmen/presse/pressemitteilungen/pressemeldungsh226.html

http://www.sueddeutsche.de/u5338q/3283453/Nebenjob-Trainer.html

http://www.ln-online.de/news/2760758

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s