Was war los, Süddeutsche?

Das Kuschel-Interview (http://www.sueddeutsche.de/kultur/231/490605/text/) mit dem abgesägten Generalmusikdirektor Christian Thielemann in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung hat Joachim Kaiser geführt.

Darin stehen „Fragen“ wie: „Aber die Konzerte waren doch dann zum Teil sehr schön.“ Im Vorspanntext heißt es, Kaiser sei „der einzige Partner, mit dem er [Thielemann] überhaupt noch reden wollte“.

Die zwei Neben-Musikpäpste der SZ, die in der Berichterstattung zu Thielemann auch die eine oder andere kritische Bemerkung aufzuwerfen wagten, waren dem Herrn Dirigenten also nicht genehm als Interviewpartner. Die SZ lässt sich das gefallen und schreibt es auch noch auf.

Was war los, Süddeutsche?

Advertisements

Eine Antwort zu “Was war los, Süddeutsche?

  1. Alta, hassu gesehn meine Interview mit de taz?
    Guckst du hier: http://moslaemm.wordpress.com/2009/09/08/exklusiv-interview-mit-der-taz-chefredaktion/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s