Was war los, Lettre International? Interview Thilo Sarrazin

Wen Google hierhergeschickt hat, damit er das komplette Interview lesen könne, das Lettre International mit Thilo Sarrazin geführt hat – den schicke ich weiter an den Kiosk: Ladentheke, Bargeld, Printprodukte, Analog-Welt – die Nummer.

Krawallig genug liest sich schon der Teil, der online steht (http://www.lettre.de/aktuell/86-Sarrazin.html). Erstaunlich, angesichts solcher lahmer Mehrfachfrage-Raketen, die die Kollegen da abgefeuert haben:

„Wie würden Sie die Etappen der Entwicklung Berlins seit 1989 beschreiben, die Meilensteine der Entwicklung? Sie sagten im Jahre 2006, der Schutt sei abgeräumt, man sei nicht mehr im Jahre 1945, sondern schon im Jahre 1947 angekommen. Wo befindet sich Berlin heute?“

Was genau, lieber Herrschaften Interviewenden, wollten Sie noch mal wissen?

So kann sich der Befragte schön raussuchen, was aus dem Fragemenü ihm passt und was er mit einer Antwort zu beehren gedenkt – und was nicht.

Was also war los, Lettre International?

Advertisements

2 Antworten zu “Was war los, Lettre International? Interview Thilo Sarrazin

  1. Bist Du eigentlich Jude, oder warum hast Du so eine unausstehliche Art?

    • Dieser Kommentar ist widerlich und schwachsinnig und feige, weil namenlos. Aber den Gefallen, Dich zu zensieren, tue ich Dir nicht, Kommentator. Heul Dich nur künftig lieber woanders aus, ok?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s